Buße

Schuldig werden ist Teil unseres Menschseins. Den Glauben an einen barmherzigen Gott, der uns unsere Schuld vergibt, ist in vielen Stellen der Bibel zu finden. Der Heilige Geist hilft uns, unser Leben wieder neu an Jesus Christus und seinem Lebensbeispiel auszurichten. 

In unserer Kirche gibt es verschiedene Wege, die diese Versöhnung möglich machen: die Beichte, die Feier der Versöhnung oder die Bußandacht. Diese Versöhnungsformen ermöglichen Wendepunkte, die Wege der Erneuerung aufzeigen und befreiende Wirkung haben. 

In der Fastenzeit und der Adventszeit laden wir in den einzelnen Gemeinden zu Bußandachten ein, die Termine werden in den Mitteilungen veröffentlicht. Falls Sie unsicher sind oder eine andere Form bevorzugen, wenden Sie sich gern an unseren Pfarrer, der Ihnen dabei weiterhelfen kann. 

Auch für die Terminabsprache eines Beichtgespräches, wenden Sie sich vertrauensvoll an den Pfarrer. 

Möge dein Arm nicht schwach werden,
wenn du die Hand zur Versöhnung ausstreckst.
Möge dein Fuß nicht ermüden,
wenn du auf dem Weg zu deinem Widersacher bist.
Und mögen dir die Flügel eines Engels wachsen,
wenn du von diesem Gang zurückkehrst.

Menü