Eucharistie

Die Eucharistie bildet den Mittelpunkt der Messfeier, die wir sonntags feiern.

Die Eucharistie bildet den Mittelpunkt der Messfeier, die wir sonntags feiern.

Eucharistie/Erstkommunion

Durch die Taufe wird Ihr Kind oder auch Sie, als Erwachsener, nicht nur in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Die Taufe beinhaltet vor allem den Entschluss, das Leben im christlichen Glauben zu gestalten. Das Taufgespräch mit dem taufspendenden Priester oder Diakon lädt zu einem offenen Gespräch ein, was Ihnen die Taufe bedeutet oder welche Wünsche und Freude, aber auch Sorgen und Ängste mit der Elternschaft verbunden sein können. Denn die Wir erinnern uns in jeder Eucharistiefeier an das letzte Abendmahl, das Jesus vor mehr als 2000 Jahren in Jerusalem, mit seinen Jüngern hielt. Die Worte „dies ist mein Leib, dies ist mein Blut. Tut dies zu meinem Gedächtnis“, wollen dieses in der Messfeier wachhalten. Für uns ist Jesus auch heute noch im Brot und im Wein gegenwärtig. Mit dem Empfang der Eucharistie feiern wir den Sieg über den Tod und werden Teil des Heilsgeschehen.

Mit der Erstkommunion feiern wir den ersten Empfang der Eucharistie und erfahren im Teilen des Brotes diese Gemeinschaft mit Gott. Die Erstkommunion bildet somit die Aufnahme in die Mahlgemeinschaft mit Gott und der Gemeinde.

In unserer Pfarreiengemeinschaft gibt es dabei unterschiedliche Wege der Vorbereitung auf die Erstkommunion:
In Emlichheim, Hoogstede und Laar bereiten sich die Jungen und Mädchen in kleinen Gruppen vor.

In Hoogstede und Laar wird die Erstkommunion im 2-Jahres-Rhythmus gefeiert, in Emlichheim und Neuenhaus jährlich.
In Neuenhaus werden die Kinder mit ihren Familien zentral vorbereitet. In 6 Familiennachmittagen bereiten sich so nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern auf das Fest der Erstkommunion vor.

Die Inhalte der Vorbereitung sind in allen Vorbereitungsformen jedoch gleich. Sie befassen sich beispielsweise mit der eigenen Taufe, was Gott ihnen bedeutet, dem Leben und Wirken Jesu, Schuld und Versöhnung und dem Aufbau der Heiligen Messe.

…zeigt uns, dass jeder Mensch ein Kind Gottes ist und er uns seinen Schutz zusagt.

„Ich bin das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nie mehr hungern, und wer an mich glaubt, wird nie mehr Durst haben.“ (Joh 6,35)

Menü